skurios oythe 2015 bacher fbSkurios Volleys haben ein langes Wochenende in Mecklenburg-Vorpommern vor sich!

An diesem Wochenende wird das Team der Skurios Volleys doppelt gefordert sein.
Am Samstag treffen sie an der Ostsee auf die Wildcats aus Stralsund und am Sonntag stehen die Borkenerinnen dann beim VCO Schwerin auf dem Feld.
Die Reise in den Osten der Republik wird die Mannschaft und der Betreuerstab bereits am heutigen Freitag antreten. Mit dabei wird auch ein großer Fananhang sein, die die weite Reise auf sich nehmen, um uns an beiden Tagen lautstark zu unterstützen.

Die Skurios Volleys Borken freuen sich schon auf das Spiel in Stralsund, denn das letzte Punktspiel liegt mittlerweile schon wieder vierzehn Tage zurück. Zudem ist es immer sehr angenehm am Sund! Das ganze Helfer-Team, um die Mannschaft von Wildcats-Trainer Andre Thiel, gibt sich immer sehr viel Mühe um einen perfekten Bundesligaspieltag zu gewährleisten. Zudem wurden wir und unsere Fans immer sehr gastfreundlich in Stralsund in Empfang genommen.
Trainer Udo Jeschke hat sein Team, in der Spielfreien Zeit, wieder wie gewohnt auf die Gegner eingestimmt. „Ich rechne mit einem Spiel auf Augenhöhe. Die Stralsunder haben, mit ihrem Sieg im Pokal gegen Oythe, gerade erst noch wieder gezeigt wie stark sie sind. Der Einzug in die DVV-Pokal Hauptrunde mit dem Traum Gegner Schwerin SC wird dabei mit Sicherheit noch weiteren Auftrieb geben.“ so Borkens Trainer Udo Jeschke. „Stralsund hat ein starkes Team mit vielen Spielerinnen die beim VCO Schwerin ausgebildet wurden. Hier sehe ich die Vorteile sogar leicht bei den Wildcats. Wenn meine Mannschaft aber an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen kann, wird es sicherlich eine spannende Begegnung.“ so Jeschke weiter.

Das zweite Spiel für die Mädels der Skurios Volleys Borken findet an diesem Wochenende in der Volleyballhalle am Lambrechtsgrund in Schwerin statt. Die Begegnung wird am Sonntag um 15:00 Uhr angepfiffen.
Die Skurios Volleys Borken treffen hier auf ein sicherlich hoch motiviertes Team des Olympia Leistungsstützpunk Schwerin. Die Mannschaft, um den niederländischen Trainer Bart Jan van der Mart, wird alles daran setzen die Punkte in Schwerin zu halten. Zudem haben sie den Vorteil, dass sie am Samstag kein Spiel haben und so am Sonntag mit voller Kraft in die Begegnung gehen können „Wir wollen dieses Mal etwas zählbares mit nach Hause nehmen.“ so borkens Trainer Udo Jeschke „Im letzten Jahr hatten wir in Schwerin einen ganz unglücklichen Auftritt. Wir hatten damals das schwere Spiel über fünf Sätze einen Tag zuvor in Stralsund und es waren nicht alle Spielerinnen wirklich gesund. Dieses Jahr wird es hoffentlich etwas anders laufen. Ich sehe das Team aus Schwerin im vergleich zum Vorjahr sogar noch Stärker. Denn mittlerweile haben sie sich eingespielt. Es darf auch nicht vergessen werden, dass sie unter Profibedingungen trainieren. Von daher ist dieses junge Nachwuchsteam ein mehr als ernst zu nehmender Gegner“ so Jeschke weiter. Wie gegen Stralsund hoffen wir auch beim Spiel gegen den VCO auf ein spannendes Match und tollen Sport.

BILD: Carsten Bacher

Publiziert in SPORTMELDUNGEN

sc reken damen 2015Für den bisherigen Tabellenzweiten SG Borken war die kurze Anreise bis nach Reken nicht lohnenswert. Aber auch die Damen aus Borken schafften es nicht die Damen zu Hause im Spardaka Sportpark zu bezwingen! Und somit ist man zu Hause weiterhin ungeschlagen!

Am Anfang starteten beide Mannschaften etwas nervös. Immerhin wollte jeder die beliebten 3 Punkte einkassieren. Dies führte auch dazu, dass das Derby im Verlauf des Tages immer hitziger wurde. Aber der SC behielt einen kühlen Kopf und konnten das Derby verdient für sich gewinnen.Sehr früh hieß es schon 2:0 für die Damen aus Reken durch Tore von Nadja Rotthaus und Laura Höltervennhoff. Die Borkenerinnen schafften kurzfristig den Anschluss zum 1:2. Danach ließ die Rekener Defensive keine Chancen mehr zu und Lara Büning erhöhte auf 3:1. Zum 4:1 verwandelte Nadja Rotthaus einen Foulelfmeter und trug sich damit ein weiteres Mal in die Torschützinnenliste ein. Das 5te und letzte Tor in diesem Spiel schoss Christiane Vossenberg.

Das Fazit des Trainers: "Heute hat meine Mannschaft das abgeliefert was gefordert wurde und worauf wir die ganze Woche hin gearbeitet haben. Die Mannschaft hat sich heute belohnt."

Der SC und die SG haben in der Tabelle die Plkätze getauscht. Die SG Borken ist nun 3. und der SC klettert auf Platz 2.

Publiziert in SPORTMELDUNGEN

skurios oythe 2015 bacher fbWas für ein Wochenende für die Zweitliga Volleyballerinnen aus Borken. In der Meisterschaft bezwang die Sechs um Trainer Udo Jeschke den Vorjahresmeister VfL Oythe deutlich mit 3:1. Damit gelang den SKURIOS VOLLEYS BORKEN nach dem Auswärtserfolg beim Köpenicker SC der zweite Erfolg in Folge und feiert einen tollen Saisonstart mit 6 Punkten.

In der Meisterschaft müssen die Borkenerinnen am kommenden Sonntag wieder reisen. Dann heißt es wieder um Punkte in der Meisterschaft kämpfen. Der Gegner TV Eiche Horn Bremen hat bisher noch kein Spiel gewinnen können und steht in der Tabelle auf Platz 11. Borken rangiert hinter Tabellenführer Leverkusen auf Platz 2.

Nach dem Spiel am Samstag in eigener Halle mussten die Borkenerinnen im WVV Pokal nach Köln. Im Finale unterlag man dann dem Ligakonkurrenten SNOWTEX KÖLN mit 0:3.

BILD: Carsten Bacher

Publiziert in SPORTMELDUNGEN

PREMIUMPARTNER